Liquid Storytelling anhand von adidas #thereturn

Liquid Storytelling anhand von adidas #thereturn


In Storytelling im Content Marketing: The Return of D. Rose habe ich begonnen Liquid- oder Digital Storytelling anhand der adidas #thereturn Kampagne zu veranschaulichen. Die Geschichte geht weiter – der zweite Teil der Saga erzählt die Rückkehr eines wahren Helden.

Was bisher geschah ….

Im Basketballspiel gegen die Philadelphia 76ers verletzt sich Chicago Bulls-Star Derrick Rose schwer und fällt für eine unbestimmte Zeit aus. Seinem Sponsor adidas drohen Einbußen in Millionenhöhe. Das nahende Unheil vor Augen entschließt sich der berühmte Sportartikelhersteller zu einem kühnen Manöver – er appelliert an das Mitgefühl der Fans. In dem mitreißenden Video The Return of D. Rose – Wake Up wird die Menschheit aufgerufen, den Helden bei seinem Comeback zu unterstützen. Die Macht von Social Media nutzend bringt adidas #thereturn in Umlauf. Ein brillianter Schachzug, denn in der Twittersphäre breitet sich der Hashtag wie ein Steppenbrand aus. Allein am ersten Spielwochenende der neuen NBA-Saison wird #thereturn rund 10.000 Mal getweetet.

Kann Derrick Rose das Unmögliche schaffen und sich den Weg zurück in den Basketball-Olymp erkämpfen? Und wird der Sportartikelhersteller, trotz Ausfall seines Werbeträgers, die drohenden Einbußen abwenden können?

Die Geschichte geht weiter ….

Mit einem Geniestreich hält adidas sich und seinen verletzten Athleten im Gespräch. Und durch die emotionale Verbundenheit der Fans mit ihrem Star wird auch die Marke, die sich so für ihren Schützling einsetzt, zum Sympathieträger.

adidas erzählt die Geschichte weiter: In der nächsten Phase der Kampagne lässt uns das Unternehmen am Comeback von Derrick Rose teilhaben. Eine ganze Videoreihe zeigt, wie der Sportler seinem Schicksal trotzt und entschlossen den Kampf gegen seinen eigenen Körper aufnimmt. Allein der erste Clip dieser Serie – The Return of D. Rose: Episode 1 – BELIEF – hat auf YouTube über 1,6 Millionen Aufrufe.

Genau das ist der Stoff aus dem Helden sind. Das ist die Art von Geschichte, die Menschen inspiriert. Derrick Rose wird für die Menschen zu einem Idol. Sie blicken zu ihm auf und schöpfen aus ihm Hoffnung. Und genau an dieser Stelle macht sich die Geschichte selbstständig – sie wird liquid.

Was mit den Chicago Bulls Fans begann, wird nun vom Mainstream übernommen und zu einem Massenphänomen. Die Menschen fühlen mit dem Sportler und entdecken in ihrem Leben Parallelen zu seinem Schicksal. Das schafft Verbundenheit, die in der digitalen Welt zum Ausdruck gebracht wird.

Die Geschichte verbreitet sich auf Twitter

Diese Verbundenheit wird von adidas zusätzlich gefördert, in dem es am Ende der The Return of D. Rose Videos die Tweets der Fans zeigt. Auf der offiziellen #thereturn Website gibt es bereits über 15 Millionen Unterstützungsbekundungen für den verletzten Sportler. Ein Mashup zahlreicher Tweets und Instagram-Fotos mit dem Hashtag #thereturn bezeugen dies.

Gutes Storytelling braucht Helden

Die adidas Kampagne ist ein sehr gutes Beispiel für Liquid- oder Digital Storytelling im Content Marketing. Die Geschichte fesselt und zieht uns regelrecht in ihren Bann. Sie bewegt und inspiriert. Aber vor allem breitet sie sich aus wie ein Virus, denn Geschichten dieser Art wollen weiter erzählt werden. Doch weder die Marke, noch das eigentlich beworbende Produkt – der Basketballschuh des Athleten – treten in den Vordergrund. Und die Geschichte wird über Kanäle wie Facebook, Twitter oder YouTube verbreitet – genau das macht gutes Liquid- oder Digital Storytelling aus.

Schauen wir uns die Struktur einer Geschichte im Detail an:

  • Das Wichtigste – es muss einen Grund geben, warum wir etwas weiter erzählen wollen. Im Fall der adidas Kampagne war es der Schicksalsschlag einer berühmten Persönlichkeit. Es könnte aber genauso die Erfolgsstory vom Tellerwäscher zum Millionär sein.
  • Es gibt immer einen Hauptdarsteller, der eine Krise zu bewältigen hat.
  • Konflikte sind der Sprit für eine Geschichte, sie treiben sie voran und nur durch die Problembewältigung kann sich auch der Held weiterentwickeln. Dieser Entwicklungsprozess schafft Verbundenheit mit dem Protagonisten. Wir fühlen mit und identifizieren uns mit ihm.

Zuguterletzt darf ein krönender Abschluss nicht fehlen: Eine Auflösung, ein Happy End oder gar ein unerwarteter Twist – denn lieben wir nicht Überraschungen?

Wenn Sie das nächste Mal eine Geschichte für Ihre Content Marketing Strategie suchen: Stellen Sie sicher, dass ihr Storytelling spannend ist, einen Helden hat, Konflikte enthält, Anteilnahme erzeugt, ein starkes Ende bietet und über Social Media teilbar ist.

In diesem Sinne: Happy Storytelling!

 

Email this to someoneShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0Tweet about this on Twitter

One thought on “Liquid Storytelling anhand von adidas #thereturn

  • Pingback: Storytelling im Marketing: Warum gute Geschichten allein nicht reichen – Alex Glasneck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.